Unterschätzte Karten, oder: Was ist so gut an Karte XY?

Moderatoren: jjjoness', Storm

Benutzeravatar 1.Strato Incendus » 02.01.2013, 15:55

Hi zusammen,

und gleich noch eine Frage. :D Mir sind in letzter Zeit einige Karten "über den Weg gelaufen", die - wenn man nach dem Preis geht, für den sie gehandelt werden - wohl recht stark sein müssen, deren Stärke sich mir aber irgendwie nicht erschließt. Und da es sicherlich auch einen Haufen Karten gibt, bei denen das anderen Leuten so geht, dachte ich, dafür könnte man doch mal 'nen Thread aufmachen.

Vielleicht oute ich mich da ja, aber was ist z. B. die besondere Stärke eines "Tarmogoyf"? Ich hatte das Glück, damals zu Future Sight-Zeiten einen zu ziehen und sehe jetzt, dass der vom Wert her ziemlich nach oben geschossen ist, aber in welcher Sorte Deck man den am besten spielt und wieso er dann so gut sein soll, ist mir ein Rätsel (falls man ihn nicht viermal spielt wie ein Standard-zwei-Mana-Vieh, dass dann evtl. für seine Kosten recht stark ist).

Ein anderer Fall ist "Jace der Gedankenarchitekt". Wahrscheinlich kann ich mich auch bei dem glücklich schätzen, ihn gezogen zu haben. Allerdings scheint mir nur die letzte Fähigkeit wirklich stark zu sein, und bei der braucht es ewig, bis man sie gespielt bekommt.
Zitat PN

Benutzeravatar 2.Shauku » 02.01.2013, 20:40

spielt man in Decks, in dem schnell verschiedene Karten im Friedhof landen. Also Instants, Sorcerys, Länder (Fetchländer), etc. So hat man schnell einen 3/4 für 2 Mana. Etwas später im Spiel ist er auch schnell mal bei 5/6. Das hier ist z.B. mal ein sehr starkes Legacydeck mit Tarmogoyf: http://www.twincast.de/viewtopic.php?f=18&t=1389

Jace ist allgemein schon eine beliebte Karte / Figur. In dem Fall finde ich sie allerdings überbewertet. Verkauf das Teil, solange es noch im T2 ist, oder besser, tausch ihn gegen was gutes wenn du keine Verwendung dafür hast.
Zitat PN
[G] Eiself / [R] Blinky / [G/R] Rantog + Matrix / [W/G/U/B/R] LSD / The Bloodpack / Average Suicide / Spring Tide / [G] Average Weenie / Tribal Zombies / [R/W] Tribal Giants / [U/W] Tribal Rebels / [U/W] Tribal Birds / Demon / [G] Tribal Elfball / [G/W] Tribal Slivers / Tribal Merfolk / [B/G/W] Tribal Loam Knights / [G] Tribal Snakes

Benutzeravatar 3.Strato Incendus » 05.01.2013, 14:46

Danke, Shauku!

Gerade wegen der Frage, wie man Länder in den Friedhof bekommt, hatte ich schon entweder an Landzerstörung oder Landfall gedacht. In dem Fall setzt das Deck ja offensichtlich auf Threshold, eben über die Fetchländer. Aber wie ich mir schon gedacht habe: Wenn man den Tarmogoyf da effektiv nutzen will, muss man ihn viermal spielen (wie bei fast allen Rares mit günstigen Manakosten).

Das Problem an solchen Karten mit so hohem Einzelwert ist dann immer, dass alle potentiellen Tauschpartner stets sagen: "Nee, da komme ich nicht ran!", und irgendwann ist die Karte dann auf einmal nur noch halb so viel Wert. Das ging mir in Time Spiral-Zeiten mal mit einer Foil-"Vision der Ahnen" so.


Gut, dann hätte ich gleich die nächste Karte:
"Dark Confidant" / "Dunkler Mitwisser" (Ravnica: Stadt der Gilden)

Schon gut, er gibt einem jede Runde eine zusätzliche Karte auf die Hand, aber man hat als Spieler keine Kontrolle darüber. Ein großer Zauber oben auf der Bibliothek greift da im Zweifel ordentlich in die Lebenspunkte, ohne dass man etwas dagegen unternehmen kann. Und für jeden Gegner, der den Kerl unbedingt loswerden will, ist er aufgrund seiner Werte 2/1 auch kinderleicht zu entsorgen.

Warum liegt der also bei durschschnittlich 45 €? :shock:

Auch hier frage ich mal wieder, weil ich früher einen besessen habe und mich jetzt nachträglich trete.
Zitat PN

Benutzeravatar 4.Shauku » 05.01.2013, 17:57

Der Confi ist ein 2/1 Drop... wenn nix liegt, kann der auch mal angreifen. Er wird gespielt, weil er draw bringt und im Legacy bringt draw sehr oft den Sieg. Wenn man die Manakosten im Deck auch noch sehr niedrig halten kann, tut er auch nicht weh. Macht Karten, kann hauen und es gibt keine Alternativen zu ihm. Deswegen ist der Preis so hoch.
Zitat PN
[G] Eiself / [R] Blinky / [G/R] Rantog + Matrix / [W/G/U/B/R] LSD / The Bloodpack / Average Suicide / Spring Tide / [G] Average Weenie / Tribal Zombies / [R/W] Tribal Giants / [U/W] Tribal Rebels / [U/W] Tribal Birds / Demon / [G] Tribal Elfball / [G/W] Tribal Slivers / Tribal Merfolk / [B/G/W] Tribal Loam Knights / [G] Tribal Snakes

Benutzeravatar 5.Storm » 06.01.2013, 06:16

Ich kann vielleicht etwas aus der Vintage Perspektive was sagen. Tarmogoyf ist wie Shauku schon sagte, ein Beatstick der schnell wächst. In Decks mit Fetchies, Brainstorm und ähnlichem bekommt er immer eine solide Größe.

Jace ist halt ein rundum Taschenmesser, die Decks um ihm spielen meistens einige Counterspells, und um stehts genügend davon nachzuziehen, um die Kontrolle zu behalten ist seine Brainstorm Ability sehr stark, da sie Kartenqualität und Kartenvorteil bringt. Seine Bounce Ability ist auch gegen fette Tiere, die gerne mal reingescheatet werden, wie Emrakul, Blightsteel Colossus, oder einfach um eine Kreatur später nochmal Countern zu können gut. Die Ultimate Ability ist Zweckmäßig und beendet halt das Spiel. Wenn man die totale Kontrolle aber über den Gegner hat, ists letzten endes auch egal wie man gewinnt.

Dark Confidant bietet eine Clock, zusammen mit anderen Kretauren im Deck, wie im Legacy zum Beispiel The Rock, ist der Damage den er dem Gegner reindrücken kann, nicht zu verachten. Zudem zieht er einem immer Buisness nach, sodass man dem Gegner immer heiter Thoughtseize, oder Abrupt Decay an den Kopf schmeissen kann.

Im Vintage wird der Confi oft in Kontroll Decks zusammen mit Jace gespielt. Das hat so Szenarien wie 1st Turn Confidant, 2te Runde Jace TMS im möglichen Bereich. Wie gut Jace und Confidant zusammen Arbeiten ist fast klar, man zieht jede Runde 2 zusätzliche Karten, und bekommt oftmals kein Damage, weil man sich durch die Brainstorm Ability des Jaces, immer wieder ein Land on Top legt.



Unterm Strich gesehen sind es keine wirklichen Einzelkarten, die man in sein Deck packt und durch ihre Stärke gewinnt, das Deck muss auf sie ausgerichtet sein, doch dann entfalten sie auch ungeheuren nutzen.
Zitat PN
{B} Happy Suicide {4} MUD {W} {U} {R} {B} {G}Shop Slaver {B} {4}BLAXX

Benutzeravatar 6.Strato Incendus » 06.01.2013, 14:56

Hi Storm,

dankeschön, sehr aufschlussreich. Eigentlich hatte ich nach "Jace der Gedankenarchitekt / Jace, Architect of Thought" gefragt, nicht nach dem Mind Sculptor.

Dass der Dark Confidant mit dem Mind Sculptor einige lustige Synergien bietet, sehe ja sogar ich. :) Das erspart mir dann aber auch gleich die Frage, warum Jace the Mind Sculptor mit Absicht am teuersten ist.
Zitat PN

Benutzeravatar 7.Storm » 07.01.2013, 08:31

Aso ja, bin den deutschen Magickartennamen nicht so mächtig :). Der Architect wird im T2 als Engine rauf und runter gezockt, hat aber noch kein Fuß in Eternal Formate, wie Vintage und Legacy gefasst, wird er meines Erachtens auch nicht. Sobald er aus dem Standard/T2 raus rotiert, wird der Preis herbe fallen.

gruss
Zitat PN
{B} Happy Suicide {4} MUD {W} {U} {R} {B} {G}Shop Slaver {B} {4}BLAXX

Benutzeravatar 8.Strato Incendus » 28.01.2013, 18:56

Ok, und noch zwei Karten, bei denen ich immer stutzig geworden bin, diesmal zwei Artefakte:

Schädelstrammer / Skullclamp aus Nachtstahl ist zwar mittlerweile wieder recht billig, galt aber jahrelang als übertrieben stark. Weswegen? Weil man durch Ausrüsten und Killen eigener 1/1 Tokens massig viele Karten ziehen konnte, oder wie?

Lähmungsnadel / Pithing Needle ist jetzt in Return to Ravnica wieder aufgelegt worden und seitdem im Wert gefallen, wurde aber früher auch gut und gerne für 20 Ocken gehandelt. Dabei kann man damit doch im Prinzip nur ganz gezielt gegen eine bestimmte Karte vorgehen, und dann auch nur gegen ihre Fähigkeiten, nicht gegen ihre Stärke im Kampf, wenn es sich dabei um eine Kreatur handelt.
Zitat PN

Benutzeravatar 9.Shauku » 29.01.2013, 21:45

Mit kriegst du Elfendecks hin, die die komplette Bib ziehen und ohne sie auch sehr stabil laufen. Is n bisschen sehr stark wenn du ein Turboweenie hast, dass dazu sehr früh in eine Kombo gehen kann. Deswegen banned... stabiles Deck mit second-turn Kombo.

Die war zu Zeiten, oder? Der erste Print war bei 20,- €, dass kann sein. Die Needle ist ein klassisches Beispiel für eine Karte, die über mehrere Formate stark war. Als sie aus dem Standard rausrotiert ist, ist der Preis gefallen. Die war aber etwas stärker in den älteren Formaten. Mit den wiederholten Prints in verschiedenen Editionen ist der Preis aber dann platt gemacht worden.

Wenn du dir ansehen willst, wie sich der Preis verhält, wenn eine Karte ein Format verlässt, schau dir an. Der Stand zu spitzenzeiten mal bei 50,-€ (?). Jetzt kriegst ihn mit etwas Glück auch für 5,-€ .
Zitat PN
[G] Eiself / [R] Blinky / [G/R] Rantog + Matrix / [W/G/U/B/R] LSD / The Bloodpack / Average Suicide / Spring Tide / [G] Average Weenie / Tribal Zombies / [R/W] Tribal Giants / [U/W] Tribal Rebels / [U/W] Tribal Birds / Demon / [G] Tribal Elfball / [G/W] Tribal Slivers / Tribal Merfolk / [B/G/W] Tribal Loam Knights / [G] Tribal Snakes

Benutzeravatar 10.Storm » 07.02.2013, 02:42

Yo, die Clampe ging im Starndard Format halt recht steil anfangs, weil das hart in Affinity Decks gezockt wurde. Ist dann ziemlich schnell gebanned worden, und etwa zu der Zeit kam im Typ 1 auch ein regelrechter Null Rod boom, (er hatte das Errata bekommen das er auch Moxen abstellt, wenn ich mich nicht irre) und damit wurde sie auch in die Niesche gedrängt. Skullclamp ist eine extrem starke Karte, die in dem Format, in der sie Legal ist nicht viel macht (Vintage) und fürs Casual ist man ziemlich verrufen, wenn man anfängt so eine Bombe auszupacken.

Pithing Needle hat echt jeder und seine Mutter gespielt, als sie rauskam, man dachte man wird schon alles irgendwie damit handeln können. Später hat man dann zu speziefischerem gegriffen, und der Hype ist was abgeflacht. Dazu kamen dann Reprint, und sogar der .

Meistens sind die Karten am Zenith ihres Preises, wenn sie grad auf den Markt kommen, das Beispiel von Shauku und dem Baneslayer Angel ist da schon recht treffend :))))
Zitat PN
{B} Happy Suicide {4} MUD {W} {U} {R} {B} {G}Shop Slaver {B} {4}BLAXX

Benutzeravatar 11.Strato Incendus » 08.02.2013, 14:29

Manchmal schaukeln sich Karten aber auch erst später hoch im Preis, wenn irgendetwas anderes tolles rauskommt, was sich gut damit kombinieren lässt.

Bestes Beispiel: und s

Als die damals in Ravnica rauskamen, schoss die Jitte rauf auf 20 Ocken. Dabei funktioniert's mit der ähnlich, und die ist immer noch spottbillig... :D Kann mir das mal einer erklären? Natürlich, es kommen nur halb so viele Marken auf die Klinge bei jedem mal Schaden zufügen (bei Doppelschlag also 2 statt 4 pro Kampf), dafür ist der Bonus der Banshee's Blade dauerhaft und muss nicht immer erst extra durch Entfernen einer Marke aktiviert werden.

Die Blade ist sicherlich nicht ganz so gut wie die Jitte, aber vor dem Hintergrund der Swiftblades müsste sie doch eigentlich zumindest etwas teurer sein, oder? Ich meine, man kriegt Playsets davon für einen Apfel und ein Ei.
Zitat PN

Benutzeravatar 12.Shauku » 08.02.2013, 14:36

Die Jitte killt gegnerische Creatures instant und du kannst Marken sammeln. Wird die Jitte zerstört, wenn Marken drauf sind, kann man die Counter immernoch gegen Leben tauschen. Sie ist halt einfach sehr taktisch verwendbar und kann sich auf viele Situationen anpassen. Das Blade kann garnix. Du hast halt irgendwann mal vielleicht nen dicken Critter am Start. Den bürste ich dir sowieso weg. Wenn man die Jitte 2 Runden nicht entsorgen kann, hat man schon ein ernsthaftes Problem.
Zitat PN
[G] Eiself / [R] Blinky / [G/R] Rantog + Matrix / [W/G/U/B/R] LSD / The Bloodpack / Average Suicide / Spring Tide / [G] Average Weenie / Tribal Zombies / [R/W] Tribal Giants / [U/W] Tribal Rebels / [U/W] Tribal Birds / Demon / [G] Tribal Elfball / [G/W] Tribal Slivers / Tribal Merfolk / [B/G/W] Tribal Loam Knights / [G] Tribal Snakes

Benutzeravatar 13.Storm » 08.02.2013, 16:25

Statt dem Boros Swiftblade, der an sich ja ganz nice ist, als 2 Mana Doiublestriker, packt man lieber den aus. Durch seine protectiuon ist er gegen viele Decks eher ein Problem, und er ist sogar gut, selbst wenn kein Equip an ihm hängt.
Zitat PN
{B} Happy Suicide {4} MUD {W} {U} {R} {B} {G}Shop Slaver {B} {4}BLAXX

Benutzeravatar 14.Strato Incendus » 22.02.2013, 23:28

Du hast den entscheidenden Unterschied schon erkannt. Der Critter kann halt einfach hauen :mrgreen: . Die Verzauberung bietet nur Angriffsfläche für gegnerische s und Konsorten, die sonst auf der Hand verhungern würden. Das hört sich wirklich ziemlich blöde an, ich weiß das. Aber angenommen, du baust ein Turnierdeck, dass auf Crittern beruht und du hast die Wahl 4 Enchantments mit ins Deck zu nehmen oder noch 4 Critter würde ich immer den Critter nehmen. Ich würde den Confi sogar vorziehen, wenn ich im Deck hätte. Da pick ich lieber Enchantments die ich selber abschießen kann.
----------------------------------------------------------------------------
EDIT: Ähm, hat da vielleicht ein Mod geantwortet, indem er meinen Beitrag editiert hat? :D Ich wundere mich nämlich gerade, warum ich angeblich meine eigene Frage selbst beantwortet haben soll.
Zitat PN

Benutzeravatar 15.Shauku » 23.02.2013, 19:25

LoL. Du hast recht... danneben geklickt :mrgreen: . Aber das is so witzig, ich lass das mal so stehen.... :lol:
Zitat PN
[G] Eiself / [R] Blinky / [G/R] Rantog + Matrix / [W/G/U/B/R] LSD / The Bloodpack / Average Suicide / Spring Tide / [G] Average Weenie / Tribal Zombies / [R/W] Tribal Giants / [U/W] Tribal Rebels / [U/W] Tribal Birds / Demon / [G] Tribal Elfball / [G/W] Tribal Slivers / Tribal Merfolk / [B/G/W] Tribal Loam Knights / [G] Tribal Snakes
Sortiere nach

« Allgemeines

cron