[ARTIKEL] 8 Swords

Moderator: jjjoness'

Benutzeravatar 1.Casual T » 23.02.2009, 13:42

Bild


8 Swords

Goyfsligh und die Anpassung an Path to Exile

Viel wurde bereits spekuliert über den Eindruck, den das im aktuellen Legacymeta hinterlassen wird. Da ich gerade mein Goyfsligh Deck zu 100% zusammengehamstert habe, stört es mich natürlich ungemein, meinen Erzfeind Landstill erstarken zu sehen. Jawohl. Es mag sein, dass es nicht das schlechteste Matchup ist, aber es ist definitiv der Archetyp, der am wenigsten Spaß macht, wenn man gegenübersitzt. Nachdem ich virtuell einige Stunden auf diese Tatsache geflucht habe, fiel mir ein, dass das 8 Swords Phänomen auch auf das Rock.dec übertragbar ist, was oftmals als DAS Problemmatchup für Goyfsligh betrachtet wird. Was ist dieses Phänomen überhaupt und warum tut SiBert so, als würde ein Deck tatsächlich acht Swordremoval spielen? Ganz einfach. Dies soll eine Worst-Case Studie sein, da mein Hauptmeta sich momentan eben in Dülmen tummelt. Auch wenn ich nicht davon ausgehe, auf Decks zu treffen, die 4 Swords und 4 Path spielen, will ich zumindest darauf eingestellt sein, dass jemand gegen mich zieht, als hätte er 4 Path und 4 Swords im Deck. Ich will also im Folgenden das Herumschrauben an meinem Deck darlegen, im hinblick auf das schlimmste vorstellbare Metagame - Ein Deck mit 4 Swords, 4 Path und 4 , die gibt es nämlich auch noch. Es wird kein Deck geben, welches diese 12 Karten alle spielt (obwohl Dülmen....?) Aber wenn ich darauf eingestellt bin, habe ich zumindest alles an Metagaming erledigt, was ich konnte.

State of the Arts

Es hat alles angefangen im Dezember, als ich frech eine Liste von Julian Brüggemann abkupferte, und mit diesem fast 100% Plagiat das RG Betz erfand. Dieser Luckshot wiederholte sich die folgenden zwei Turniere natürlich nicht, mit 4-3 und 4-2 konnte ich aber immer halbwegs anständig abschneiden (zumindest auf dem Papier positiv, lassen wir mal Emotions- und Ratingverlust außen vor) Das letzte Deck (Cool Runnings) verzichtete zugunsten des soliden und des überraschend guten auf und . Da ich für die Zukunft aber die Spotremovalfrequenz steigen sehe (Wir berichteten) habe ich entschlossen umzurüsten. Ich habe keine Lust mehr, virtuell vierfarbig zu sein für den Confidant, der jetzt leichter abgestellt werden kann als je zuvor. Ohne den Kartenvorteil, den ein Bob generieren kann, ist der Kartennachteil des Simian Spirit Guides nicht mehr wettzumachen. An sich wäre dies durch Geschwindigkeit möglich, Geschwindigkeit ist aber bekanntlich so eine Sache, mit 8 Schwertern. Auch das Sideboard gefällt mir nicht mehr. Die Jitten sind meist eine "Win More" Karte, die sind gut, aber die Wahrscheinlichkeit, dass die ihren Job machen ist ohne Spirit Guide und gegen die erhöhte Spotremovalwahrscheinlichkeit einfach sehr gering geworden. Die über das zu spielen war ein Experiment beim letzten Mal, was sehr gut funktioniert hat, im Nachhinein aber total Banane ist. Auch wenn ich bei den vorherigen Turnieren nie etwas mit den Grips reißen konnte, weil sie entweder tot oder teuer waren, gibt es doch zuviele spielentscheidende Dinge, die Needles nicht handlen, Grips aber sehr zuverlässig. zum Beispiel, oder oder .

Externe Quelle

Es müssen also Dinge her, die Dinge tun, vereinfacht gesagt. Für die acht Maindeckslots sinnierte ich über und . Entfernter kamen auch und ins Gedankengut. An dieser Stelle ist ein kleiner Einschub nötig. Beim Stichwort Ledgewalker und Slaughtermaster sind vielleicht manche sutzig geworden. Ich fasse es mal so zusammen, ich hörte neulich in kurzem Abstand von der Gleichen Person folgende Sätze:

"Landstill kann man wieder zocken, wegen Path"
"Keine Liste zockt 4 Swords und 4 Path, eher insgesamt 6 oder 7"
"Es gibt eine neue Liste, die zocken jetzt Viashino Slaughtermaster mit den Domainpumpsprüchen"

Tief beeindruckt sinnierte ich über diese Optionen und feilte an meinem Deck. So kam der Master kurz in Erwägung, der Ledgewalker wurde mehr aus einer Panik vor Spotremoval bedacht. Mein Beeindruckt-sein schwand dann heute morgen ein wenig. Ich hatte mir gestern Abend bereits das Lineup für diesen Artikel aufgemalt und es aufgrund akut fortgeschrittener Uhrzeit nicht mehr geschafft, mir wenigstens einen Artikel zum aktuellen Legacystoff durchzulesen, holte es also eben kurz vor der Reinschrift nach, wie immer als erste Anlaufstelle Plantemtg nutzend, wo ich einen sehr schönen Artikel, von Pascal Baatz fand.

http://www.planetmtg.de/articles/artike ... n=comments

Dieser Artikel relativierte mein Beeindruckt-sein insofern, dass ich alle, aber auch alle Aspekte die man mir kurz vorher als eigene Info und Recherche präsentiert hatte wiederfand. Da hatte sich jemand einfach vor mir schlau gemacht und sich ein bischen wichtig gemacht. Besonders das "Die spielen jetzt das und das" lässt mich im Nachhinein schmunzeln, da der Artikel ja doch betont, dass es nur Gedankenkonzepte von dem Autor und keineswegs belegte Metadecks sind. Hier endet der Einschub, der klarstellen soll, dass ich den Artikel zwar gelesen habe, aber erst vor einer Stunde und meine Überlegungnen unabhängig davon entstanden sind. Und doch wieder unfreiwillig davon beeinflusst durch den emsigen Informanten.

Rancored Elfs

Letzten Endes entschied ich mich schon gestern gegen den Led-ge, da er einfach nur Power 1 für 2 Mana hat und von , und , die nicht gerade spärlich gesät sind doch recht einfach abgerüstet werden kann. Die Karte ist gut und ich werde noch irgendwelchen unanständigen Legacykram mit dem impulsiv bestellten Foilplayset anstellen, aber nicht im Goyfsligh, da passt er einfach nicht hinein. Die von Baatz angedachte Domainliste ist vielleicht eine Möglichkeit der Verwendung, aber ich habe noch andere Dinge in der Schmiede. Ein weiteres Argument gegen den Elfen ist, dass die Rancors, zu denen ich gleich komme, eventuell durch Berserks ersetzt werden (Wenn es das Budget und das Zusammenleihen eben erlaubt) und diese doch eher wenig Synergien mit Power1 Tieren aufweisen.

Der Rancor hingegen schaffte es eine Ebene höher im Planungsbüro. Ich hatte schon freudig in ihm das ultraflexible Zünglein an der Waage gesehen, dass den Tarmostall zu meinen Gunsten entscheiden kann. Dann fiel mir die Ungereimtheit in meiner Argumentation auf: Wenn ich von einem Worst Case mit hoher Spotremovalzahl ausgehe, kann ich mich schwerlich für ein Creature Enchantment stark machen. Die Möglichkeit ist einfach vergleichsweise hoch, dass die Kreatur in Response geschwertert wird und der Rancor ins Grave wandert, so dass ich eins zu zwei tausche an der Stelle. Denkt man wieder daran, dass der Rancor Platzhalter für Berserk sein könnte, stellt man fest, dass Berserk in dem Worstcase-Meta eher einen Platz finden kann, einfach weil er, neben höherer Durchschlagskraft, Instant ist und so theoretisch flexibler an Spotremoval vorbeigespielt werden kann. Von dem Rancor habe ich mich allerdings gedanklich verabschiedet.

Wither fürs Maindeck

Besonders was das Sideboard angeht bin ich unverbesserlich, da kann man mich nicht einfach wie Jace beleren. Ich muss also wieder mal komische Dinge testen, die jeder turniererfahrenere Spieler sofort als Crap abtun würde, und das oftmals zu recht. Um erstmal kurz beim Maindeck zu verharren, ich habe noch keinen Durchbruch gehabt. momentan tendiere ich dazu, Kird Apes und vier weitere Kreaturen zu spielen, vorzugsweise welche mit Wither. Da kämen, soweit ich das überblicke nur der bereits angesprochene in Frage, außerdem möglicherweise der , der doch ein sehr kurvenbetontes Tier ist. Warum wither? Wegen Finks. Bei all meinem Gespinne um die acht Schwerter, muss wie gesagt immer auch die Hutzel im Hinterkopf bleiben. Da diese Hutzel wirklich ätzend ist (4 Leben, 2x Blocken, bis zu zwei meiner Tiere abrüsten) ist sie auch ein zentraler Bestandteil meiner Boardüberlegungen.

Board gegen Schwerter

Wie gesagt sind die Krosan Grips wieder da wo sie hinsollen, und zwar in vierfacher Ausführung. Dann haben wir noch vier Plätze frei. (Zur Erinnerung, 3 Needle, 3 Lasher und 2 Jitten haben das Board verlassen) Meine Obskuritätensammlung sah hierfür erstmal Avoid Fate vor. Wenn meine Kreaturen nicht Ledgewalken, muss ich sie eben mit Countern beschützen. Da das Aggrodeck allerdings Runde eins und zwei Tiere auf den Tisch befördern will ist erstmal kein Mana für ein Avoid über. Andererseits wird der Gegner sehr wahrscheinlich auch bis Runde drei warten und in meiner Kampfphase spätestmöglich seine Schwerter (Oder Smother) auspacken, wenn ich das Mana wieder offen habe. An der Stelle wird das Fate zu einem kleinen Timewalk. Es ist aber eine schwer beantwortbare Frage, ob das Ding etwas taugt, da es eben von der Spielart des Gegners und vom daraus resultierenden Timing abhängt, was sich schwer simulieren lässt.

Bild

Eine weitere Karte aus dem Board entwickelt plötzlich ungeahnte Qualitäten: Die ! Man stelle sich das Szenario vor: Runde eins Tier, Runde 2 Tier, Druck aufgebaut und in einem Passenden Moment die Chalice auf 1 gelegt. Das boardet man natürlich vorzugsweise, wenn man keine Smother erwartet. So werden neben den acht Schwertern auch noch Ponder, Spell Snare, Brainstorm, Duress, Thoughtseize und andere Dinge abgestellt. Andere Dinge, wie Lightning Bolt, Wild Nacatl, Chain Lightning, Kird Ape. Mist. Oder? Zunächst werden vermutlich vier 1-Drops gegen die Chalices rausgeboardet. damit haben wir nur noch 12 potentielle Opfer auf der eigenen Seite. Das sollte aber umspielbar sein, wenn man Druck aufbaut bevor man die Chalice legt. Irgendwann wird der Gegner zu Explosives et al. greifen müssen, oder die Chalice selbst entsorgen, dann kannst du deine Handkarten wieder freilassen, die sich evtl bis dahin angesammelt haben. Des weiteren kann man witzigerweise mit seinem Shusher die eigenen Viecher durch die Chalice hindurchbekommen, oder wenn es zu nervig wird auch mal den Hooligan drauf loslassen. Brauche ich in Anbetracht der Chalice noch den Avoid Fate? Oder brauche ich ihn genau deswegen, weil ich den Avoid boarden kann, wenn der Gegner eben Smother und anderes Removal hat, welches ich nicht mit der Chalice abstellen kann? Das und anderes muss durch Testen gezeigt werden.

Board gegen Finks

An den Zwischenüberschriften wird eins deutlich: Ja, ich mache mir ernsthafte sorgen um meinen Freund Franky. Und um Finks und Schwerter. Nun habe ich als Möglichkeit gegen die Finks etwas zu unternehmen nur die angedachten vier Witherkreaturen aus dem Maindeck, welche auch immer es werden. Wenn man sich mit der Hutzel als Gegner beschäftigt, fliegen immer ein paar bestimmte Pappenheimer durch die Denkblase:

1. Magma Spray. Typ 2 hat ja bereits die adequate Antwort auf die Finks. Großer Vorteil: Instant für 1 Mana. Großer Nachteil: Schießt nicht auf Spieler, daher quasi schon raus. Außerdem versagt er den Dienst, wenn ich den oben angesprochenen Chalice-Plan auspacke. Dann kann der gegner mit den Finks mein Board ausstallen und ich gucke doof. Magma Spray ist keine Option.

2. Carbonize. Kennter vielleicht. Ausm Kindergarten, oder aus Scourge. Vorteil: Macht drei Schaden, auch auf Spieler. Removed from Game, wenn tödlich. Nachteil: Kostet drei Mana, ist daher sehr sperrig.

3. Puncture Blast. Vorteil: Wither, drei Schaden, auch auf Spieler. Nachteil: Auch drei Mana, wither kann zwar überraschend auch mal den Hierarchen oder den Goyf beim Gegner verkleinern, removed aber nicht from Game. Wenn man es mit Volrath's Stronghold oder Genesis zu tun bekommt wird das vielleicht relevant.

Bild

Fazit: Keine der drei Optionen will mir so richtig zusagen. Dann kam der Geistesblitz, der eine weitere SiBert'sche Obskurität zutage fördern sollte:

4. Scorching Lava. Vorteil: Kostet erstmal nur zwei Mana, schießt auch an den Gegner. Kann für ein Mana mehr zuverlässig die Finks abstellen. Nachteil: Man braucht auch hier drei Mana für die Finks und für zwei macht er nur zwei Schaden.

Die Lava überzeugt mich trotz ihrer Nachteile, weil sie einfach flexibel ist. Ich spiele als ineffizientesten Schuss den Magma Jet main, weil er einfach die Bibo manipulieren kann, was seinen Nachteil wettmacht. Der könnte ein Kandidat sein, den man rausboardet zugunsten der Lava, wenn es denn gegen Finks geht. Denn so gut des Scrying auch ist. Die Lava verhindert 2x Blocken 2 Leben beim Gegner und bis zu zwei geschonte Tiere auf deiner Seite, wenn man sie auf die Finks schießt. Und auch wenn er etwas klobo erscheint, denke ich da an Boris the Blade: "Schwer ist gut. Schwer ist zuverlässig. wenn klemmt, kannst du über Schädel ziehen." In der Tat. Wenn es mal keine Finks zum abrüsten gibt, gibts den Schuss halt annen Kopp.

Was bleibt

An dieser Stelle sind wir insofern schlauer, dass der reflektierte Leser sich Gedanken machen konnte zu der Metaproblematik des Goyfsligh. Ich muss für mich selbst rausfinden, ob diese Problematik tatsächlich vorhanden ist, oder ob das Deck auch ohne das rumgewurste noch schnell und stark genug ist. Wichtig ist, dass so Ideen wie Avoid Fate oder Scorching Lava niemals ins Maindeck zu packen sind. Karten wie Stigma Lasher, die ohnehin gut sind und nebenbei die Finks abstellen kann man main spielen, dadurch wird das Deck nicht geschwächt. Die Boardkarten bleiben Boardkarten. Und ich werde in einer Woche in Iserlohn und in einem Monat in Dülmen austesten, welche Boardkarten das überhaupt werden. Ich werde dann zu einem angemessenen Zeitpunkt meine Erkenntnisse verschriftlichen und sie zur Diskussion stellen, so wie ich nun die Fragen und Choices zur Diskussion stellen möchte:

Stigma Lasher oder Twinblase Slasher?
Scorching Lava oder Avoid Fate?
Rancor oder Berserk?

Fragen über Fragen, in deren Dunkel nur Spielpraxis etwas Licht bringen kann. Aus diesem Grunde...Spielen gegangen! Bis denne!
Zitat PN

Benutzeravatar 2.Casual T » 23.02.2009, 13:47

Entschuldigung im Voraus für den kleinen Doppelpost, aber es ist noch eine kurze Erläuterung notwendig, die ich nicht in den Körper des Artikels hineinpacken will.

Da ich vor 1,5 Jahren mit freundlicher Unterstützung von Shauku muenstermagic.de ins Leben rufen konnte, habe ich nicht mehr so viel Zeit, auch auf Twincast aktiv zu sein, Entschuldigung dafür. Ich habe aber neulich mit Shauku geschrieben, und vereinbart, dass überregional relevante "Publikationen" parallel auf TC erscheinen sollen, hier ist die erste davon, enjoy reading!

ps. Wenn im Text von "SiBert" die Rede ist, ist das mein Nick auf muenstermagic.de, ihr könnt es vor euerm geistigen Auge durch "Casual T" ersetzen ;)
Zitat PN

Benutzeravatar 3.Shauku » 23.02.2009, 20:53

Ich geb dir jetz mal ganz ungefragt nen heissen Tip :mrgreen: .

Der heisst (natürlich) . Viel zu billig um sie zu Schwertern und viel zu gut, um sie zu handeln. Hast du 4 an der Zahl solltest du dir noch eine Freundin zulegen. Am besten in 3-facher Ausführung :mrgreen: . Die Dame heisst Radha... .
Die Braut pumpt dir nebenbei 2 Figures um die erste Stufe oder lässt dich den Schritt zur zweiten Stufe noch genau 1 Mana kosten. Radha und Figures sind der absolute Wahnsinn...
Was du sonst mit dem Mana machst? Naja, du kannst ja noch nen reinlegen oder das Mana einfach durch die zirkulieren lassen, aber ich kann dir eins versprechen... wer Radha sieht, zieht das Removal und lässt die Burschen, die ordentlich auf die Gusche hauen ungeschoren davonlaufen 8) .

Wenn du was "abgefahrenes" testen willst, teste sie mit den Figürchen :mrgreen: .
Zitat PN
[G] Eiself / [R] Blinky / [G/R] Rantog + Matrix / [W/G/U/B/R] LSD / The Bloodpack / Average Suicide / Spring Tide / [G] Average Weenie / Tribal Zombies / [R/W] Tribal Giants / [U/W] Tribal Rebels / [U/W] Tribal Birds / Demon / [G] Tribal Elfball / [G/W] Tribal Slivers / Tribal Merfolk / [B/G/W] Tribal Loam Knights / [G] Tribal Snakes

Benutzeravatar 4.Casual T » 23.02.2009, 21:05

Figure hasse ich. Viel zu umständlich. Ich weiß, es gibt Listen mit denen, aber die machen einfach nicht das was ich will. Radha ist hingegen fett, aber nicht straight genug. Wenn ich etwas mit nur 2 Power für 2 Mana spiele, dann muss das entweder Finks oder Swords resistent sein oder exorbitant riesig.

Meine Präferenzen sind für den 1 Mana Slot (nach Priorität von links nach rechts)

Nacatl, Lavamancer, Kird, Skyshroud Elite, Mogg Fanatic, Figure

Und für den 2 Mana Slot

Tarmogoyf, Shusher, Hooligan, Dark Confidant, Stigma Lasher, Blood Knight, Keldon Marauders, Radha

Radha und Figure klingt mehr nach Fun als nach Competition, aber teurer Spaß bei den Figurepreisen atm....
Zitat PN

Benutzeravatar 5.Shauku » 23.02.2009, 21:39

Teuer auf jedenfall... aber Figures sind nicht umsonst so teuer. Die Figures halten durch das Aufpumpen Handkarten zurück und davon kann man nie genug haben. Radha hingegen beschleunigt die Geschichte. Wenn jemand removal wie ein wilder zockt, Werf ich ihm doch gern was vor die Füsse. Lieber Radha als Goofy :mrgreen: .
Zitat PN
[G] Eiself / [R] Blinky / [G/R] Rantog + Matrix / [W/G/U/B/R] LSD / The Bloodpack / Average Suicide / Spring Tide / [G] Average Weenie / Tribal Zombies / [R/W] Tribal Giants / [U/W] Tribal Rebels / [U/W] Tribal Birds / Demon / [G] Tribal Elfball / [G/W] Tribal Slivers / Tribal Merfolk / [B/G/W] Tribal Loam Knights / [G] Tribal Snakes

Benutzeravatar 6.Casual T » 25.02.2009, 14:31

Die Sache mit den Handkarten hat was für sich. Mal schauen ob ich die Muße finde, die Figürchen doch noch zu testen...
Zitat PN

Benutzeravatar 7.Flodo » 14.03.2009, 12:26

Also die Figures haben mich voll und ganz überzeugt, weniger als 4 werd ich im Goyf-Sligh nimmer spielen :)

Das Pumpen der Figure musst halt als nachhaltigen Burn-Spruch sehen, als Folge sparst du dir halt die "richtigen" Burnsprüche die du bspw. für Kreaturen verwenden kannst oder eben für die Lebenspunkte die die Figure übrig lässt. Ich kann sie nur weiterempfehlen.
Zitat PN
TTC - Team TwinCast
Sortiere nach

« Legacy - Typ 1.5

cron